Die Südostdeutsche Landsmannschaft Geretsried e.V. ist die Interessensvertretung der heimatvertriebenen Donauschwaben, deren Nachkommen und aller, die sich den Donauschwaben und deren Geschichte besonders verbunden fühlen.

Wir sind stolz darauf, die über 60-jährige Tradition der Südostdeutschen Landsmannschaft Kreisverband Wolfratshausen-Geretsried fortsetzen zu können. Wir sind uns der hervorragenden Arbeit der Gründerväter und der bisherigen Vorstände bewusst und fühlen uns verpflichtet in deren Sinne ihre Arbeit weiterzuführen.

Wer sind die Donauschwaben?

Als Donauschwaben werden alle heimatvertriebenen Deutschen und deren Nachkommen der folgenden Siedlungsgebiete bezeichnet:

  • das Siedlungsgebiet im Ungarischen Mittelgebirge zwischen Raab, Donauknie und Plattensee, mit dem Zentrum Budapest;
  • Sathmar in der nordöstlichen Großen Ungarischen Tiefebene, mit den Mittelpunkten Carei (Groß-Karol) und Satu Mare (Sathmar).
  • die Schwäbische Türkei südwestlich des Plattensees zwischen Donau und Drau mit dem Zentrum Pécs (Fünfkirchen);
  • Slawonien und Syrmien zwischen Drau, Save und Donau, mit dem Zentralort Ossijek (Esseg);
  • die Batschka zwischen Donau und Theiß, mit den Städten Baja im Norden und Novi Sad (Neusatz) im Süden;
  • der Banat zwischen Marosch, Theiß, Donau und den Ausläufern der Südkarpaten mit dem Zentrum in Timişoara (Temeswar).

 

Die historischen Siedlungsgebiete der Donauschwaben innerhalb der heutigen Staatsgrenzen:


Quelle:  http://kulturstiftung.donauschwaben.net/karten.html

Südostdeutsche Landsmannschaft Geretsried e.V.     office@suedostdeutsche.de