Das Museum der Stadt Geretsried

Am 4. Oktober 2013 wurde das neue Museum der Stadt Geretsried eröffnet.

Die Dauerausstellung zeigt Themen aus der alten Heimat der Vertriebenen, die nach 1946 die Stadt Geretsried aufgebaut haben. Wo einst nur Wald war, bauten Vertriebene und Spätaussiedler aus den deutschen Siedlungsgebieten in Ost-Europa die größte Stadt des Landkreises auf.

Anhand von Objekten und Erinnerungsstücken aus der alten Heimat werden die Traditionen der Menschen aus dem Sudetenland, aus den donauschwäbischen Gebieten, aus Siebenbürgen und Schlesien gezeigt.

Themenschwerpunkte sind dabei:

  • der Musikinstrumentenbau im Egerland
  • die Weinbau-Tradition der Donauschwaben
  • die Kirchenburgen und die Tradition der Urzeln Siebenbürgen
  • der Bergbau und die Religion in Schlesien

Adresse, Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Graslitzer Straße 1
82538 Geretsried

Dienstag, Mittwoch, Freitag - Sonntag   14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag                                                 17:00 - 19:00 Uhr

4,00 € Erwachsene
2,00 € Kinder und Studenten
Kinder bis 6 Jahre, Schüler im Rahmen des Unterrichts und Inhaber der Redcard und der Sozialcard, frei

Führung für Gruppen: 20,00 € (zuzüglich Eintrittspreis) - Voranmeldung nötig unter 08171/629827 (Anita Zwicknagl)

Südostdeutsche Landsmannschaft Geretsried e.V.     office@suedostdeutsche.de